Experten-Tipp: Die richtige Wintergarten-Wartung – machen Sie Ihren Wintergarten winterfest

Experten-Tipp: Die richtige Wintergarten-Wartung – machen Sie Ihren Wintergarten winterfest

Auch wenn Sie jetzt noch die letzten Sonnentage draußen oder in Ihrem Wintergarten genießen können – der Herbst naht! Und damit wird es Zeit, sich um die Wartung und Pflege Ihres Wintergartens zu kümmern und ihn auf den Winter vorzubereiten.

Die Schönheit und Funktionsfähigkeit Ihres Wintergartens kann nur durch fachgerechte Pflege erhalten werden. Besonders wichtig ist die jährliche Grundreinigung, damit Ihr Wintergarten im gewohnten Glanz erstrahlt.

Dabei sollten Sie aber unbedingt die richtige Reinigungsmethode für Ihren Wintergarten wählen. Bei Holz-Wintergärten ist eine jährliche Versiegelung des Holzes mit Lacken zum Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit wichtig. Bei Alu-Wintergärten kann man einfach eventuell vorhandene Kratzer ausbessern und das Kunststoffprofil mit Haushaltsreinigern säubern. Damit Ihr Wintergarten immer glänzend aussieht, sollten auch die Fenster mindestens zwei bis drei Mal pro Jahr gereinigt werden.

Um Ihren Wintergarten innen winterfest zu machen, ist in erster Linie eine Überprüfung der Heizung erforderlich, z.B. einfach durch das Andrehen der Heizkörper. Da ein Wintergarten in den meisten Fällen gefliest ist, ist es notwendig, die Bodenfliesen auf Schäden zu untersuchen. Hier geht es darum, eventuelle Löcher oder Risse zu entdecken. Fugen und Wandabschlussfliesen sollten dabei ebenso kontrolliert werden.

An den Außenseiten Ihres Wintergartens sollte jetzt das Glas kontrolliert werden. Zuvor sollte eine gründliche Glasreinigung stattfinden. Das Dach Ihres Wintergartens muss von Moos oder Laub befreit werden. Nach der vollständigen Reinigung des Glases kann dieses nun auf Risse oder andere Schäden untersucht werden.

Sehr wichtig für die Winterfestigkeit ist der ordnungsgemäße Zustand der Dichtungen, damit keine Kälte oder Wasser in Ihren Wintergarten eindringt. Speziell auf dem Glasdach des Wintergartens sammelt sich im Winter der Schnee. Schmelzendes Wasser sucht sich seinen Weg. Sollten dann die Dichtungen porös sein, hat man schnell Schmelzwasser im Wintergarten.

Überprüfen sollten Sie auch die vorhandenen Schiebeelemente Ihres Wintergartens. Hier steht im Vordergrund, ob diese richtig schließen. Da die Schiebeelemente die einzige Öffnung nach außen sind, ist es wichtig, dass gerade hier alles dicht ist. Schiebeelemente werden in der Regel während des Winters nicht mehr geöffnet.

Nachdem Sie alles kontrolliert haben, könnten Sie jetzt zur Sicherheit den Wintergarten mit dem Gartenschlauch begießen. Prüfen Sie jetzt, ob innen Feuchtigkeit eingedrungen ist. Wenn alles in Ordnung ist, können Sie sich beruhigt auf einen Winter in Ihrem Wintergarten freuen.



Schreibe einen Kommentar